Kondensatorentladungszündanlagen

von POWERDYNAMO


POWERDYNAMO und Oldtimer Pilsting

Die Firma POWERDYNAMO hat mit meiner Unterstützung speziell für GLAS GOGGO-Roller zwei Hochenergiekondensatorzündanlagen, die inzwischen zur Serienreife gebracht wurden, entwickelt:

  • Hochenergiekondensatorzündanlage (keine Transistorzündanlage!) für ILO MG150V-Motoren
  • Hochenergiekondensatorzündanlage (keine Transistorzündanlage!) für ILO M200V-Motoren

Diese Motoren wurden in den GLAS-Goggorollern 150 und 200 verbaut.

Auch bei noch nicht vorhandenen Hochenergiekondensatorzündanlagen arbeite ich sehr gerne mit POWERDYNAMO zusammen, um einen Prototypen zu entwickeln.

 

Hinweis:

Hochenergiekondensatorzündanlagen von POWERDYNAMO verkaufe ich grundsätzlich nur, wenn ich diese auch selbst montiere (z. B. bei einer Revision Ihres Motors oder Zweirads), denn nur dann kann ich dafür auch Garantie übernehmen.

Wenn Sie die Zündung selbst montieren möchten, kaufen Sie diese bitte direkt bei der Firma POWERDYNAMO.


Vorteile einer Kondensatorentladungszündanlage

  • Keine mechanischen Verschleißteile (Unterbrecher und Regler fallen durch den Umbau weg)
  • Kein wechseln und einstellen des Unterbrechers mehr nötig
  • Solider und gleichmäßiger Hochenergiezündfunke mit 4o.ooo Volt (Unterbrecherzündungen haben ca. 1o.ooo Volt)
  • Einfache Einstellung des Zündzeitpunkts durch verdrehen des Rotors
  • Bordnetzspannung 12 V Gleichstrom anstatt 6 V Wechselstrom
  • Bereits knapp über Leerlaufdrehzahl konstante 12 V Gleichstrom über den gesamten Drehzahlbereich
  • Dadurch konstantes und helleres Licht (Lichtstärke nicht mehr abhängig von der Drehzahl des Motors)
  • Geht eine Glühbirne kaputt, werden dadurch nicht auch alle anderen Glühlampen durch Überspannung zerstört
  • 12 V Glühlampen sind günstiger und leichter verfügbar als 6 V Glühlampen
  • Eine elektronische Zündanlage ist wartungsfrei
  • Bei Fahrzeugen ohne Anlasser kann die Batterie - sofern gewünscht - weggelassen werden
  • Geht an der alten Zündanlage mal etwas kaputt, so ist Ersatz - sofern überhaupt noch zu bekommen - meist sehr teuer
  • Der Motor springt besser an
  • Der Motor ist drehfreudiger
  • Der Leerlauf ist gleichmäßiger
  • Zündspule fast direkt neben der Zündkerze, Zündkabel dadurch nur ca. 10 cm kurz
  • Defekte an der anfälligen, alten mechanischen Zündanlage können weitestgehend ausgeschlossen werden, sollte der Motor doch einmal nicht anspringen
  • Wesentlich geringere rotierende Massen an der Kurbelwelle (der Rotor der HKZ ist wesentlich leichter als der der alten Zündanlage)
  • Bei Fahrzeugen mit Batterie keine Probleme mehr mit überkochender oder nicht geladener Batterie durch defekten oder schlecht arbeitenden mechanischen Regler
  • Der Umbau ist äußerlich nicht sichtbar
  • Durch den Umbau werden keine originalen Teile verändert oder zerstört
  • Es kann (theoretisch) jederzeit wieder auf die alte Zündanlage zurückgebaut werden
  • Zwei Jahre Garantie auf die Hochenergiekondensatorzündanlage bei sachgemäßen Einbau durch Firma Oldtimer-Pilsting

 

Elektronische Zündanlage in ILO M200V (GLAS GOGGO-Roller)

 

 


Mit oder ohne Batterie?

Beim Einbau einer elektronischen Zündanlage von POWERDYNAMO kann auf die Batterie komplett verzichtet werden - allerdings empfiehlt sich dann die Verwendung eines Reglers mit integriertem Kondensator, welcher das Stromsystem stabilisiert.

Preislich macht das nur einen kleinen Unterschied.

Bitte lesen Sie diese Seite und entscheiden dann, ob Sie in Zukunft mit oder ohne Batterie fahren wollen, mit allen Vor- und Nachteilen.


 

ILO MG150V: kein Lüfterrad mehr vorhanden

Viel zu oft fehlt bei den ILO-Motoren der V-Baureihe (das V steht für Ventilation, also Motoren mit Zwangs- / Eigenbelüftung, wie sie in Rollern fast immer zum Einsatz kommen).

Warum fehlt so oft das Lüfterrad und ansonsten ist das Fahrzeug oft noch komplett?

Hier folgt nun meine These dazu, doch davor noch ein wenig Hintergrundinformationen:

bei Schwunglichtmagnetzündanlagen (z.B. BOSCH LM/UT1/142/30P2, LM/UT1/142/30R21 oder LM/UT1/154/45L2) befindet sich die Zündspule (und auch die Lichtspulen, die Ladespule sowie der Unterbrecher und Kondensator) meist direkt neben der Kurbelwelle. Dadurch werden alle Teile der Zündanlage direkt den Motortemperaturen ausgesetzt. Der Vorteil dieser Bauart ist die Kompaktheit der Zündanlage, der Nachteil jedoch ist, dass alle Teile durch die Hitze des Motors sehr schnell altern und schneller kaputt gehen.

Liegt nun ein Defekt am Motor vor, prüft man zu allererst, ob der Zündfunken noch vorhanden ist. Ist dem nicht so, muss das Problem bei der Zündanlage liegen. Das Abdeckgitter und das Lüfterrad sind schnell mit normalem Werkzeug demontiert, doch dann geht es mit dem Abziehen des Rotors weiter - und dafür braucht man in fast allen Fällen einen speziellen Abzieher, der genau für diesen Rotor passt.

Nun steht das Fahrzeug mit demontiertem Abdeckgitter und das Lüfterrad in der Garage und der Hobby-Mechaniker macht sich mehr oder weniger motiviert auf die Suche nach einem passendem Abzieher. Das wiederum ist aber gar nicht so einfach, denn um einen passenden Abzieher bei der Werkstatt um die Ecke ausleihen zu können, muss man erst einmal wissen, welches Gewinde der Abzieher haben muss.

Und dann wird das Projekt mangels passendem Abzieher aufgegeben, denn angewiesen war man damals auf ein Zweirad nicht mehr, das Auto hatte längst Einzug in die Haushalte gezogen.

Irgendwann werden dann Abdeckgitter und Lüfterrad von einer anderen Person entsorgt, die diese Teile nicht dem dazu passenden Zweirad zuordnen kann.

 

Die guten Nachrichten:

beim ILO MG150V - Motor ist das kein Problem mehr, denn der Einbausatz von POWERDYNAMO beinhaltet auch ein passendes Lüfterrad!


 

ILO M200V: kein Lüfterrad mehr vorhanden

Aktuell ist dafür keine Lösung vorhanden, aber ich arbeite daran! Bitte setzen Sie sich bei Bedarf mit mir in Verbindung!


 

Die richtige Zündkerze bei einer Hochenergiekondensatorzündanlage

Grundsätzlich kann man nach einem Umbau die gleiche Zündkerze verwenden, die auch schon zuvor laut Handbuch zum Motor empfohlen wurde.

Aber durch die deutlich höhere Zündspannung von ca. 4o.ooo Volt gegenüber ca. 1o.ooo Volt der alten Zündanlage bietet es sich an, eine leistungsfähige, moderne Zündkerze zu verwenden. Der Wärmewert der Zündkerze sollte jedoch nicht verändert werden.

In mehrjährigen Langzeittests hat sich für die Motoren der ILO MG150 und M200 Baureihe die Zündkerze BOSCH SUPER 4 W78 Yttrium als hervorragend erwiesen. In der Regel rüste ich Motoren, die von mir überholt werden, mit dieser Zündkerze aus, das Wechselintervall beträgt 1oo.ooo km.

Je nach im Zylinderkopf vorhandenem Zündkerzengewinde (M18 x 1,5 oder M14 x 1,25) muss ein Zündkerzenadapter vom großen auf das kleinere Gewinde verwendet werden: